potenzieren


potenzieren
potent
»beischlafs-, zeugungsfähig; zahlungskräftig, finanzstark; stark, mächtig, einflussreich«: Das der medizinischen Fachsprache entstammende Adjektiv ist in dieser Bedeutung eine junge Rückbildung des 20. Jh.s aus impotent »zeugungsunfähig«, das bereits für das 18. Jh. belegt ist (dazu das Substantiv Impotenz »Zeugungsschwäche, -unfähigkeit«; gleichfalls im 18. Jh.).
In der Bedeutung »mächtig« ist »potent« vereinzelt seit 1800 bezeugt. Zugrunde liegt das lat. Adjektiv potens »mächtig« (bzw. lat. im-potens »nicht mächtig, schwach«, lat. impotentia »Unvermögen«), das eigentlich das Part. Präs. zu einem verloren gegangenen Verb *potere »mächtig sein« ist. Das Stammwort lat. potis »vermögend, mächtig« hat idg. Entsprechungen z. B. in aind. páti-ḥ »Herr, Besitzer; Gemahl« und im Grundwort von griech. despótēs »Gewaltherrscher« ( Despot). – Dazu: Potenz »Fähigkeit zum Geschlechtsverkehr, Zeugungskraft« (19. Jh.; rückgebildet aus »Impotenz«), zuvor schon im 17. Jh.
in der Bedeutung »Kraft, Macht«, seit dem Anfang des 18. Jh.s auch als mathematischer Terminus im Sinne von »Produkt gleicher Faktoren« gebräuchlich (aus lat. potentia »Vermögen, Kraft, Macht«); potenzieren »erhöhen, steigern; (math.:) zur Potenz erheben« (19. Jh.); Potenzial »vorhandene Leistungskapazität; Stärke eines Kraftfeldes« (19. Jh.; eine Bildung zu dem spätlat. Adjektiv potentialis »nach Vermögen; tätig wirkend«); potenziell »möglich, denkbar; der Anlage oder der Kraft nach vorhanden« (19. Jh.; aus gleichbed. frz. potentiel < spätlat. potentialis »nach Vermögen«); Potentat »Machthaber, regierender Fürst« (16. Jh.; aus lat. potentatus »Macht; Oberherrschaft«). – Beachte ferner den Artikel Hospital.

Das Herkunftswörterbuch . 2014.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Potenzieren — (lat.), auf eine Potenz (s. d.) erheben; erhöhen, verstärken, steigern …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Potenzieren — Potenzieren, auf eine Potenz (s.d.) erheben; erhöhen, steigern, verstärken …   Kleines Konversations-Lexikon

  • potenzieren — Vsw vervielfältigen per. Wortschatz fach. (19. Jh.) mit Adaptionssuffix. Abgeleitet von Potenz Gewalt, Mächtigkeit , in der mathematischen Bedeutung Produkt mehrerer gleicher Faktoren .    Ebenso ne. potentiate, nschw. potentiera, nnorw.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • potenzieren — V. (Aufbaustufe) geh.: etw. stärker machen, etw. steigern Synonyme: erhöhen, vergrößern, verschärfen, verstärken, vervielfachen Beispiele: Seine Worte haben meine Wut potenziert. Dieses Risiko potenziert sich durch weitere Umbrüche an den… …   Extremes Deutsch

  • potenzieren — steigern; erhöhen * * * po|ten|zie|ren 〈V. tr.; hat〉 1. steigern, erhöhen 2. 〈Math.〉 in die Potenz erheben, mit sich selbst multiplizieren 3. 〈Homöopathie〉 verdünnen (Arzneimittel) * * * po|ten|zie|ren <sw. V.; hat [zu ↑ …   Universal-Lexikon

  • potenzieren — 1. erhöhen, eskalieren, heraufsetzen, steigern, vergrößern, vermehren, verschärfen, verstärken, vervielfachen. 2. (Math.): in eine Potenz erheben, [mehrfach] mit sich selbst multiplizieren. sich potenzieren ansteigen, sich erhöhen, größer/stärker …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Potenzieren — Das Verb Potenzieren bezeichnet in der Mathematik die Berechnung einer Potenzfunktion, siehe Potenz (Mathematik) in der Homöopathie ein kontrolliertes Verdünnen, siehe Potenzieren (Homöopathie) in der Toxikologie den gegenseitigen verstärkenden… …   Deutsch Wikipedia

  • potenzieren — po·ten·zie·ren; potenzierte, hat potenziert; [Vt] 1 etwas potenzieren Math; eine Zahl (mehrere Male) mit sich selbst multiplizieren 2 etwas potenzieren geschr ≈ vervielfachen <seine Bemühungen, die Leistungen, die Wirkung potenzieren> ||… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • potenzieren — po|ten|zie|ren 〈V.〉 1. steigern, erhöhen 2. 〈Math.〉 in die Potenz erheben, mit sich selbst multiplizieren 3. 〈Homöopathie〉 Arzneimittel potenzieren verdünnen …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Potenzieren — Das n fache Produkt einer Zahl mit sich selbst (a · a · ... · a = an) entspricht der n ten Potenz dieser Zahl (an). Dabei wird a als Basis (oder Grundzahl) und n als Exponent (oder Hochzahl) bezeichnet. Regeln für den Umgang mit Potenzen: (1) an… …   Lexikon der Economics